Lesungen und Vorträge

Buchen Sie den Autor

Lesungen für Kinder

Daniel Fehr schreibt nicht nur Bilderbücher. Er erzählt sie auch gerne Kindern. Möchten Sie ihn für eine Kinderlesung buchen, dann kontaktieren Sie uns unverbindlich.

Programm und Zielpublikum
Im Moment stehen zwei Programme zur Auswahl: «Hannas Hosentasche» (ideal für Kinder der ersten und zweiten Klasse, also von 6 bis 8 Jahren) und «Ein Loch gegen den Regen?» (ideal für Kindergartenkinder, also von 5 bis 6 Jahren). Nach Absprache erzählt Daniel Fehr auch gerne andere Bücher. Schauen Sie hier vorbei.

Was passiert bei der Lesung?
Daniel Fehr zeigt seine Bilderbücher als Bilderbuchkino auf einem Beamer und erzählt sie je nach Wunsch auf Hoch- oder Schweizerdeutsch. Die Kinder zieht er dabei aktiv und altersgerecht mit ein. Bei der Lesung zum Bilderbuch «Hannas Hosentasche» (KG oder 1.-2. Klasse) erfinden sie gemeinsam mit dem Geschichtenerzähler zum Einstieg eine Geschichte: spontan und mit Freude am Erzählen. Bei «Ein Loch gegen den Regen?» (KG) lernen die Kinder Tierbehausungen kennen und tauchen in die Welt des eigenwilligen Hasen ein. Bewegungsspiele und kreative Phasen sind ebenfalls Teil seiner abwechslungsreichen Lesungen. Bei beiden Programmen zeichnen und malen die Kinder im zweiten Teil der Lesung.

Gruppengrösse
Da Daniel Fehr ohne Verstärker arbeitet ist ein Gruppengrösse von 40 bis 60 Kindern ideal. Kleinere Gruppen sind möglich. Grössere Gruppen nach Absprache.

Auftrittsort
In Schulen findet die Lesung am besten im Singsaal statt. Die Kinder sitzen auf dem Boden. Daniel Fehr steht am liebsten auf der gleichen Ebene wie die Kinder. Anderes ist aber möglich: Bitte vorgängig absprechen.

Dauer
Das Programm dauert ca. eine Lektion (45 bis 50 Minuten).

Was vorhanden sein sollte
Ein Beamer: Daniel Fehr erzählt die Geschichten als Bilderbuchkino. Der Autor bringt seinen eigenen Laptop mit (Macbook mit VGA Adapter) und zur Sicherheit einen USB-Stick falls ein Computer vor Ort benutzt werden soll. Ebenfalls sollten Sie folgendes bereitstellen: genügend Zeichnungspapier (ca. drei A4-Blätter pro Kind), Stifte (Filz- oder Farbstifte) und evtl. für jedes Kind eine Zeichnungsunterlage (z.B. Karton oder eine alte Zeitung), falls der Boden vor enthusiastischen Strichen, die über das Papier hinausgehen, geschützt werden muss..

Gage
nach Absprache

Wie buchen
Kontaktieren Sie uns hier.

Vorträge

Daniel Fehr gibt auch Erwachsenen gerne Einblick in sein Spiele- und Bilderbuch-Schaffen. Für Vorträge kontaktieren Sie uns bitte direkt.